Rohrlängen bis zu 100 Metern können mit einem Epoxi-Coating geschützt werden. Die Basis des neu entwickelten Beschichtungsroboters bildet auf der einen Seite die Rohrrobotertechnologie von Inspector Systems und auf der anderen Seite die Epoxi-Beschichtung Humidur® des belgischen Unternehmens Acotec.

Innen beschichtete Rohre werden überall dort benötigt, wo aggressive oder abrasive Medien die Rohrleitung im Betrieb angreifen können. Mit Hilfe des Beschichtungsroboters sind Rohrleitungsstrecken von bis zu 100 m Länge mit einer Beschichtungsstärke von 1 mm gleichmäßig und geregelt zu beschichten ohne dass diese aufgegraben oder demontiert werden müssen.

Ein Beschichten von Schweißnahtverbindungen nach dem Verlegen innen beschichteter Rohre ist ebenfalls möglich. Der Durchmesserbereich des ersten Prototyps liegt aktuell bei ca. 300 bis 500 mm.

Der Beschichtungsroboter ist so aufgebaut, dass eine spezielle Beschichtungseinheit mit rotierender Sprühdüse an einem Antriebssystem mit Kamera adaptiert ist. Mit Hilfe des Antriebssystems kann die Beschichtungseinheit durch den Rohrleitungsabschnitt gefahren werden. Bei konstanter Rückwärtsfahrt wird dann die Epoxi-Beschichtung an die Rohrinnenwand gesprüht.

Durch die Flexibilität des Beschichtungsroboters kann er durch enge Bögen und vertikale Rohrleitungen fahren. Möglich wird damit zudem die Beschichtung der Innenseite komplexer Rohrleitungssysteme.

Die Epoxi-Beschichtung mit dem Markennamen Humidor® besteht aus einer lösungsmittelfreien 2-Komponentenmischung, die über einen temperierten Schlauch von außen zugeführt wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok